Home » Allgemeines » Tragbare elektrische Stromaggregat

Tragbare elektrische Stromaggregat

Tragbare elektrische Stromaggregat – 2 große Gründe, warum sollte man Stromaggregat kaufen, wenn in der Schweiz lebt

Lamp, Light, Lighting, Light Bulb, Bulbs

Beim Camping, bei Fotoaufnahmen oder Im Garten – ein Generator bringt den Strom dort, wo er gebraucht wird. Strom ist aber auf Campingplätzen, s in Gartenhäuschen, auf Booten, auf Baustellen und in weit abgelegenen Ferienhäusern Mangelware. Hier machen Stromaggregate Sinn. Die auch als Stromerzeuger bezeichneten Geräte machen einem das Leben auch außerhalb der Zivilisation etwas leichter. In der heutigen zivilisierten Zeit mag ein Stromausfall wie eine Naturkatastrophe erscheinen. Es passiert einmal jährig, aber es kann passiert in Dunkel zu bleiben wegen Stromausfall. Wenn man ein Notstromaggregate Zuhause hat, sollte während dieser Zeit nicht im Dunke sitzen und die Heimelektronik weiter nutzen können.

Stromgeneratoren sind nicht nur für den Notfall gedacht. Man kann sie im Garten benutzen. Sie kommen zum Einsatz, wenn man Gartenwerkzeuge nutzen möchte, aber keine langen Stromverbindungen ziehen will. Außerdem dienen die Generatoren auf vielen Feldern zur Aufrechterhaltung des Stromes an Weidezäunen. Damit sind Stromgeneratoren vielseitig einsetzbar und sollten in keinem Haushalt fehlen.

Einsatz

  • Stationärer Einsatz

In vielen Bauten wie Umspannwerken, Krankenhäusern, Industriebetrieben oder Radio- oder TV-sendern werden stationäre Aggregate verwendet. Das Hochlaufen der Aggregate unter Last ist nicht möglich.

Auch in Wohnhäusern entsprechender Größe sind vielfach Notstromaggregate vorgeschrieben, damit bei Stromausfall sicherheitsrelevante Systeme in Betrieb zu halten. Dabei ist es wichtig, dass die Anlagen durch entsprechend geschultes Personal gewartet und regelmäßig in Betrieb genommen warden.

  • Mobiler Einsatz

Es gibt auch mobile Stromaggregate, die auf Anhängern montiert werden können und tragbar sind. Diese werden vielfach im Katastrophenschutz wie z. B. bei den Feuerwehren eingesetzt. Diese werden nicht nur bei Stromausfall eingesetzt, sondern auch in Gebieten ohne Stromversorgung z. B. für des THWs, mobile Wasseraufbereitungsanlagen des KHDs oder anderer Hilfsorganisationen.

Sie werden zus Versorgung von

  • Rettungsgeräte
  • Fahrbehren Arbeitmaschinen
  • Beleuchungsanlagen
  • Pumpen
  • Schweißgeräte
  • Messeinrichtungen uvm.